Schlagwort-Archive: 12 in 2013

12 in 2013 – Dezember, das Schlusslicht

Standard

12 Herausforderungen in 2013 Schnell, schneller, am schnellsten 2013. In Sieben-Meilen-Stiefeln ist das vergangene Jahr an mir regelrecht vorbeigerannt. Naja, nicht ganz. Es hat mich auch ein Stück weit des Weges mitgenommen 🙂 . Hier also mein letztes Monatsfazit zum Vorsätze-Projekt 12 in 2013. (Das diesjährige werde ich übrigens in den nächsten Tagen voller Eifer starten. Die vielen Vorsätze und Ideen müssen nur noch etwas zur Ruhe kommen – kann schließlich nicht jeder auf DER Liste landen 😉  )

Zu meinen Vorsätzen 2013:

1. Fotobücher
Oh oh. In Gedanken war ich in den letzten drei Wochen nahezu täglich bei den vielen, vielen Fotos. Einige sind zwar immerhin schon mal gedruckt vorhanden. Aber so richtig als Fotobuch ist das Jahr 2012 (und 2013) leider (noch) nicht vorhanden.

2. Schlafzimmer-Ordnung mit Schwerpunkt Schreibtisch
Lief richtig gut. Schrank und Schlafzimmer wurden neu geordnet. Allerdings hat sich der Schreibtisch schon wieder unerlaubterweise irgendwelche Sachen zusammengeklaubt (unmöglich, dieses Mobilar!). Alles in allem, aber recht erfolgreich.

3. Angesammelte Materialien kreativ aufbrauchen
Ja, doch. So kleine Kleinigkeiten gibts da schon zu verbuchen. Zum Beispiel ein kleines „Ideen-Täschchen“.

4. Zurück zu den Entdeckern
Yeah! Wir haben tatsächlich etwas Neues entdeckt: Das Restaurant „Schwerelos & Zeitlos“, welches das Essen statt per Kellnerhand auf Schienen serviert. Nettes Ambiente und schöne Idee, wenn auch eher ein kulinarischer Reinfall.

5. Rauskrempeln
Hatte ich schon die vielen, vielen Bücher erwähnt, welche endlich den Weg in den Ankauf gefunden haben? Ich glaube und hoffe, sie leiden dort nicht mehr unter so großer Nichtbeachtung wie bei uns. Als Belohnung haben sie uns ein wenig MEHR an Platz im Regal geschenkt 🙂

6. Blogpflege
Och Mann! *seufzSchnief*  – ich weiß, das stand da schon im letzten Monat. Aber wenn es doch so ist… 😦

7. Knips
Naja. Geht so.

8. Mehr als Näh(manns)garn
Hey, hey, hey! Der Turnbeutel für Junior ist endlich, endlich fertig – und ich mit ihm! Furchtbare Sache. Und direkt im Anschluss hat es die XXL-Spieldecke für Babyjunior unter die Nadel geschafft. 1,50 x 2,00 Meter – nicht gerade handlich, aber bis auf drei Nähte fertig.

9. Mein Tag
Mehrere Sportkurse an mehreren Tagen ergeben vielleicht keinen richtigen „Mein Tag“, aber der 23. Dezember war es definitiv: Ausgiebig gebruncht und gequatscht im Kollegenkreis und anschließend in aller Ruhe zum Sport gegangen. Wenn das mal nicht „Mein Tag“ war 🙂

10. Los, los, Bewegung!
Meine Sportklamotten verabreden sich weiterhin regelmäßig mit mir und zusammen mit Mann und Junior stand ich nach Jahren endlich wieder auf Schlittschuhen. Suuuuper!!!

11. Iss noch was – aber nicht irgendwas
Der Dezember hat mir solche und solche Tage beschert. Besonders Kekse, Geburtstagskuchen und Weihnachtsnaschereien haben mir das (gesunde) Leben etwas schwer gemacht. Aber das war ja zu erwarten.

12. Ordnungstag
Es wird.

Jahresrückblickend denke ich, ist nicht alles erreicht – aber eigentlich alles zumindest in Gang gebracht. (Das Jahresfotobuch ist zwar nicht erstellt, aber für und mit Junior gabs ein spezielles Lego-Fotobuch. Mit dem Fotografieren habe ich mich nicht wie geplant so richtig ernsthaft beschäftigt, trotzdem sind viele schöne Bilder – bewusst – entstanden). Davon abgesehen waren auch einige Punkte dabei, die sich gar nicht abschließen lassen. Irgendwie bin ich doch zufriedener als ich noch vor ein paar Tagen dachte. „Losgehen“ ist ja schließlich der erste Schritt zum Ziel, oder?

Wie es den anderen 12-in-2013-Teilnehmern erging, erfahrt ihr hier .

Advertisements

12 in 2013 – November, der Rasante

Standard

12 Herausforderungen in 2013 Kaum war er da, hat er sich irgendwie von Herrn Dezember verdrängen lassen. Der November ist bei mir mehr vorbeigerauscht, als dass er mal Zeit für ein Päuschen mitgebracht hat. Mal schauen, was sich in der Geschwindigkeit so schaffen ließ.

Zu meinen Vorsätzen:

1. Fotobücher
Uups. Jetzt aber schnell!!! Denn zu den Fotobüchern sollen nun noch Wandkalender fürs nächste Jahr kommen.

2. Schlafzimmer-Ordnung mit Schwerpunkt Schreibtisch
In dem Punkt hat uns Baby regelrecht zur Tat gezwungen. Aus seinem niedlichen Anstellbettchen herausgewachsen, war es Zeit, das „große“ Babybett aufzubauen.
Und damit nötig, das Schlafzimmer komplett auszuräumen und Schrank, Regal, Schreibtisch spiegelverkehrt aufzustellen. Wenn das mal nicht die beste Gelegenheit für einen
Neustart ist 🙂

3. Angesammelte Materialien kreativ aufbrauchen
Noch in Arbeit.

4. Zurück zu den Entdeckern
Zählt der frühe Weihnachtsmarkt in Wandsbek auch? Und auf dem Flohmarkt haben wir uns so rumgetrieben. Nun ja.

5. Rauskrempeln
In kleinen Schritten soll man ja angeblich auch vorankommen, oder? Okay, unsere Schritte sind noch ziemlich klein. Aber wenn man genau hinschaut…

6. Blogpflege
Och Mann! *seufzSchnief*

7. Knips
Könnte besser laufen. Aber ganz untätig war die Kamera nicht. Und ein paar Handyfotos gibt’s auf Instagram.

8. Mehr als Näh(manns)garn
Nicht alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe. Aber immerhin sind meine ersten beiden Loops im November geboren. 🙂

9. Mein Tag
Endlich mal ein „Sehr gut“! Es war – so weit ich mich erinnere – sogar ein fast kompletter Tag für mich dabei. Aber auf jeden Fall viel, viel Zeit für Sport und am Monatsende auch zum Shoppen.

10. Los, los, Bewegung!
Läuft suuuuper! Im ganzen November war ich so oft wie möglich beim Sport und habe sogar entdeckt, dass nach der Pampersgymnastik für MiniJunior direkt der MamaSport
mit anwesenden Babys stattfindet. Noch eine Stunde mehr pro Woche. Yeaah!!!

11. Iss noch was – aber nicht irgendwas
Mein App-Coach achtet noch immer penibel auf meine Ernährung und gibt mir täglich Tipps. Mit sichtbarem Erfolg 😀
Allerdings macht es mir die Vorweihnachtszeit mit leckeren, selbstgebackenen Keksen & Co. momentan ziemlich schwer. Aber generell – super!

12. Ordnungstag
Jeder hat seinen Bereich. Einen Monat lang. So der Plan, der auch in die Tat umgesetzt wurde. Läuft. Ist aber noch verbesserungswürdig.

Wie es den anderen 12-in-2013-Teilnehmern erging, erfahrt ihr hier .

hot chocolate

Standard

hot chocolate

Etwas fotolastig zur Zeit. Aber das wird sich auch wieder ändern. Erstmal bekommen die beiden Herbstschlangen ihren Vortritt.

Alle anderen Oktober-Beiträge zum Projekt Colour me happy gibts wieder hier bei Bine.

 

P52 #39 – Märchen

Standard

Märchen

 

„Naaaak, naak, naak, naak, naak“, schnattert es bei uns munter in Richtung Babyjunior. Nicht aus den Grimmschen Geschichten entsprungen, dennoch im „Märchenwald“ zu Hause, hat sich Schnatterinchen für einen laaaangen Besuch bei uns eingenistet.

Und wie lustig wird es erst, wenn Moppi und Pittiplatsch ebenfalls vor der Tür stehen…

Für einen kleinen Abstecher in den Märchenwald geht’s einmal hier entlang 🙂

Und alle anderen Wochenfotos zum Projekt 52 gibt’s hier bei Mondgras:Projekt 52 - Woche 39

Geschafft

Standard

Krabbeldecke

 

Bunt, weich und groß ist sie geworden. Genau so groß, dass sie perfekt ins Laufgitter passt (auch „Arena“ genannt wie ich kürzlich erfahren habe). Meine ersten Applikationen sind dabei ebenso vertreten wie ein kleiner Schlafplatz für Häschen, Babys plüschiger Begleiter. 🙂

Eigentlich wollte ich mittels KamSnaps und abnehmbaren Schlaufen für rutschfesten Halt sorgen. Aber ich denke, die Decke ist schwer genug, um nicht zu verrutschen.

 

Kiddi Kram im September              nähmannsgarn