Schlagwort-Archive: RUMS

Lasst uns shoppen gehen

Standard

Juhuu, juhuu, juhuu – es ist geschafft. Seit einem Jahr will ich mir einen Einkaufsbeutel nähen. Einen simplen, aber schicken. Erst konnte ich mich nicht für einen Stoff entscheiden. Dann war plötzlich der Stoff vorhanden, aber meine Maschine meinte, zur Zicke werden zu müssen…

Jetzt – mit freundlicher Unterstützung einer zweiten Nähmaschine (es gibt so Angebote, die darf und kann frau einfach nicht ausschlagen) – ist sie endlich fertig. Fertig zum Verschenken. (was mir in diesem Fall gar nicht sooo leicht fällt. Aber ich werd einfach eine zweite Tasche auf die To-do-Liste setzen).

          

Zu den beiden maschinellen Nähfrolleins werde ich die Tage ein paar Zeilen verfassen. Vielleicht nützt es jemanden bei der Suche nach der „Richtigen“. So hatte ich mich vorm ersten Kauf auch über viele, viele Modelle schlaugelesen.

Advertisements

RUMStag, der Zweite

Standard

gut verpackt

Heute RUMSt es wieder, und zwar in meiner alten Hosentasche! Zwar ist dieses Exemplar nicht erst in den letzten Tagen oder Wochen entstanden, sondern schon vor einem Jahr – als ich frisch mit dem Nähen angefangen habe. Aber einen Platz in meiner (noch) kleinen RUMS-Galerie darf ihr trotzdem zugesprochen werden, oder?Immerhin kümmert sie sich behutsam um die Aufbewahrung meiner Kamera-Anleitung, die ich zeitweise ziemlich oft mit mir rumgeschleppt habe.

     

 

 

 

 

 

Alle weiteren RUMS-Teilnehmerinnen und ihre Fotos gibts hinter diesem Logo

RUMS #4

Heute RUMSt’s zum ersten Mal

Standard

Erst vor wenigen Stunden zufällig entdeckt, habe ich auch schon etwas zum Mitmachen gefunden. RUMS – Eine geniale Idee von Muddi – dient jeden Donnerstag (und natürlich darüber hinaus) allen kreativen Bloggerinnen zum Präsentieren ihrer Werke. Eine wunderbare Gelegenheit, um Gleichgesinnte zu finden und um mal zu zeigen, was frau so alles tut, wenn sie nicht gerade an der Tastatur klebt.

Mein erstes Zeigstück ist die vor drei Tagen (endlich) fertig gewordene Mutterpasshülle Marke Eigenanleitung. Zwischenzeitlich hatte ich schon die arge Befürchtung, sie vor Ablauf der Schwangerschaft überhaupt nicht mehr zu Ende bringen zu können. Meine Nähmaschine, die mir seit einem Jahr bislang immer die Treue gehalten hat, muckt plötzlich auf und meint, das Garn verheddern zu müssen oder beim Zick-Zack-Stich einfach das Zack weglassen zu dürfen, so dass nur ein Geradstich dabei herauskommt… Neue Nadeln. Anderes Garn. Verschiedene Spannungen. Alles ausprobiert. Falls jemand aber noch irgendwelche Tipps parat hat, bitte sehr gerne kommentieren oder mailen. Bin äußerst dankbar dafür, wenn das Verhältnis federfee-Nähmaschine wieder zu seinem ursprünglichen Zustand zurückkehrt.

RUMS #3    08_Nähmannsgarn