Schlagwort-Archive: sinnfrei

„Nichts… noch nicht mal mein Alter…“

Standard

„Nichts darf ich! Und IHR dürft alles!“

„Eltern sind scheiße!“

„Immer darfst DU ALLES bestimmen. DU bestimmst wie lange ich mit meinen Freunden spielen darf. DU bestimmst wann ich schlafen muss. ICH darf GAR NICHTS bestimmen! NOCH NICHT MAL WIE ALT ICH BIN!!!“

Recht hat er, unser wutbrüllender und trotzdem liebster Sohnemann. Jedenfalls was die Sache mit dem selbstbestimmten Alter angeht. Das darf er nun wirklich nicht bestimmen.

Ist aber auch eine verfluchte Situation, so als Kind. Hausaufgaben. Begrenzte Spielzeit. Vorgeschriebene Schlafenszeit. Und dann – dann auch noch das:

Nicht mal sein eigenes Alter darf er selbst bestimmen!

Advertisements

Dialog am Morgen

Standard

Kurzinformation zur Szene:

Großer Schatz liegt schlummernd im Bett. Ich sitze Neuigkeiten-erhaschend am Schreibtisch/PC. Es wird Zeit über eine angemessene Frühstückszeit zu reden. Ich kuschel mich also neben großen Schatz.

ich: „Schatziiii, der du ja nun mal bist…“

er: „Hab ich eingepackt.“

ich: „Was hast du eingepackt?“

er: „Hast du eben nicht gerade nix gesagt?“

Ich weiß gar nicht, wie es die Logik immer wieder schafft, sich vollständig aus dem Staub zu machen, während großer Schatz friedlich vor sich hin schlummert

Setzt sie auf – eure rosa Brille

Standard

Eigentlich sollte an dieser Stelle etwas zum „Welttag des Rosa“ stehen. Heißt es überhaupt des Rosa???

Da mir allerdings nichts so Recht einfallen will und ich bis aufs Radio keinerlei weitere Informationsquelle zu diesem wirklich merkwürdig anmutenden Ereignis gefunden habe, belasse ich es mal bei simplen Fragen, die sich mir sofort stellen – unter der Voraussetzung, dieser Tag existiert tatsächlich.

WER denkt sich so etwas aus?

Und noch viel entscheidender: WER bitteschön stimmt solchen Quatschideen auch noch zu und lässt es offiziell werden?

Oder: Habe ich vielleicht etwas falsch verstanden?

Soll es bedeuten, wir mögen unsere rosa Brille aufsetzen, damit wir die Welt in einem bessereren, schöneren Licht sehen? Oder sollen wir sie gerade abnehmen, um der ungeschönten Realität ins Auge zu blicken?

Oder hat es etwas mit der Homosexualität zu tun? Herr Google hat mir erzählt, im Heidepark Soltau gibts (jährlich?) Rosa-Tage, welche dem CSD gleichen sollen.

Ist es ein Gedenken an Rosa Luxemburg? Oder an Miss Piggy?

Wenn es einen Weltrosatag gibt (wenn es ihn gibt), wäre der Weltblautag nicht viel interessanter?
Ganz nach dem Motto: Ich trage nicht nur blau, ich bin auch blau… (geht bei rosa etwas schlecht)

Vielleicht sollte man diese beiden Tage mit dem Weltjogginghosentag (welcher in der Tat existiert, mit welchem Recht auch immer) verbinden. Gäbe zumindest einen tollen Style ab.
Rosa Brille, labbrige Stoffhose, möglichst in ungewaschenem Grau und der Rest ganz in blau…

Und bei wem muss man sich melden, wenn man selbst neue tolle „Welttage“ festlegen möchte?

Was ist zu tun, damit jener Welttag auch nationaler, wenn nicht sogar internationaler, Feiertag wird?

Fragen über Fragen.
Ich glaub, ich geh lieber schlafen und träum von einem Prinzessinnenleben mit rosa Pony, Märchenprinz und…

…einem eigenen Welttag der federfeen.

schön blond

Standard

Mann, bin ich vielleicht erleichtert!

Grund fürs Aufatmen gaben mir gleich zwei (2) – ACHTUNG – neue und sensationelle zugleich – Studien. Veröffentlicht vergangene Woche in der Hamburger Morgenpost (MOPO).

„Blondinen sind gar nicht blöd“, lautet die Aussage der einen Ausarbeitung.

Echt jetzt? Heißt das, ich hätte mir die anderthalb dunkelbraunhaarigen Jahre meines Lebens sparen können? Hätte keinerlei negativen Auswirkungen auf meinen IQ gehabt?

Dann kann ich also ganz beruhigt meine naturblonde Kopfbewachsung in der Öffentlichkeit tragen.

Waaaahnsinn, was die Wissenschaftler der heutigen Zeit so alles herausfinden!!! (waren sicher brünette Männer)
Wobei ich eigentlich noch die Diskussion über blonde Männer vermisst habe. Denke mal, das hat sich damit nun auch erledigt…

Aaaber, die Rede war ja von zwei (!) Studien.
Dass Frauen blond tragen dürfen, ist ja alles schön und gut, aber noch längst nicht alles:

Sie dürfen sogar schön aussehen dabei! (das gilt übrigens auch für Männer)

Denn NEUESTE Erkenntnisse belegen (wollen wir das mal so hinnehmen), schöne Menschen sind durch ihrer äußeren Erscheinung keineswegs in ihrer Intelligenz beeinträchtigt. Welch Sensation!

Das sind doch mal Nachrichten, auf die die Welt gewartet hat.
Wer bezahlt eigentlich die Wissenschaftler, die unser Leben mit solch unverzichtbaren Erkenntnissen bereichern?
Ob die noch freie Stellen haben?